Niemals Ohne Dich – Tanzwut

Ich fuhl’ Deinen Atem – doch ich kann niemanden seh’n
Ich spure Deine Hand – aber ich bin allein
Ich rieche Deinen Duft – und auch das kann nicht sein
Ganz deutlich vor mir – seh’ ich Dein Gesicht
Ich will Dich umarmen – doch ich greife ins Nichts

Niemals ohne Dich
Niemals ohne Dich – wollt’ ich sein
Niemals ohne Dich

Ich hor’ Deine Stimme – ihren Widerhall
Ich kann sie nicht orten – sie ist uberall
Ich hab’ eine Blume fur Dich gepfluckt
Ich wei? nicht, ob Du sie siehst, vielleicht sogar riechst
Ich fall’ auf die Knie – ich bin so allein
Ich fang an zu weinen – so kalt ist der Stein

Niemals ohne Dich
Niemals ohne Dich – wollt’ ich sein
Niemals ohne Dich

Ich hor Dein Lachen
Ich spur Deine Haut
Ich renne in die Nacht


Lyric Niemals Ohne Dich – Tanzwut